cerebrale Atrophie und Amnesie sind Gründe für die Psychiatrie








Achtung - Satire !!!       (was Olli Welpe oder so letzten Freitag vergessen hat...)
Zugegebendas mit den Sprichwörtern und Redewendungen bzw. Weisheiten ist so eine Sache. Sie können mahnend in Kurzform wichtige Hinweise sein, eine Situation zu überdenken, bevor man ein Urteil bildet. Sie sind oftmals eine Essenz aus Erfahrungen älterer Menschen in Kurzform, die zur Zeit der Entstehung sicher ihren Sinn hatten. Aber sie unterliegen wie alles auch dem Zahn der Zeit, können ihre Bedeutung oder ihren Sinn verlieren, das kann gefährlich werden.
Beste Beispiele: "Früher war alles besser..." Wir bitte? Warum wird dann heute täglich alles nachgebessert oder gar neu erfunden? Genau so gefährlich: "Man soll nicht schlecht über Tote reden!" (Für Schlaumeier:De mortuis nil nisi bene... UUUps! Mir fällt zu Hitler nichts Gutes ein...


Manchmal stimmt es aber eben doch...

die Weisheiten der Alten
Beispiel: "Hochmut kommt vor dem Fall "
Stimmt ! Arroganz ist eine Stolperfalle par excellence! Beispiel: die gerade erledigte Verteidigungsministerin Lambrecht. Wachwechsel war nötig !
Hier eine Harrywood Morph-Karikatur:

wer
geht eigentlich dem Verdacht nach, dass Woelki selbst mit im Täter-Kader sitzt? Es wird wohl nicht umsonst in der Kurie darum gewettet, dass das der wahre Grund für seine Zurückhaltung bei der Aufklärung sei. Von nichts kommt nichts, wo Rauch ist, ist auch Feuer etc. Solche Sprüche haben sich aus Wahrheiten entwickelt, nicht aus Märchen. Der Mann ist für diesen Job brauchbar wie Fallschirme auf einem U-Boot oder Piranhas in der Badewanne...  
Wie der Herr so´s Gescherr ! Ein Gefolge, das so hirnlos und kritiklos seinem Anführer nachläuft, zeigt, dass es keine andere Führung verdient. Eine solche Gemeinde braucht keinen Pfarrer, sondern einen Psychiater, der sich richtig auskennt. Hier hat man endlich einmal richtig reagiert. Bravo, Respekt, der Anfang ist gemacht. Dieser Arroganz und grenzenlosen Hybris müssen Grenzen aufgezeigt werden, sonst haben wir Situationen wie vor 80 Jahren. Arroganz ist eine Erzsünde, hat nie mehr als Ärger gebracht...
Hare Krishna war früher-
jetzt ist Haare Schröder Thema !

Der Ex-Kanzler und Put(a)in-Freund gibt einfach keine Ruhe. Und sein   Lieblings- Schwurbelblatt lässt ihn nicht hängen und bietet ihm täglich eine neue Bühne. Jetzt ist beim Dauerthema "Haare gefärbt oder nicht", einmal zur Abwechslung seine Frau schuld...

Hier sieht man, dass weder Färbemittel noch Hafermilch etc. der Grund sind, sondern einfach ein Photoshopper mit etwas Phantasie, Herr BILD...

Was bekommt der Verlag eigentlich von den Hafermilch-Herstellern als Honorar - nur so ungefähr in Kartons gerechnet...???